Dr. med. Ulrike Fuchs - Ärztin für Allgemeinmedizin
TeamLeistungenGesund durch den AlltagAnfahrt

Ernährungstipps zur Senkung erhöhter Blutfette (cholesterinarm essen)

  Empfehlenswert Nur in kleinen Mengen erlaubt! Nicht empfehlenswert!
Fleisch, Wurst Filet, junges Lamm Wild, Schinken, Schweine-, Rind-, Kalbfleisch Fertigsaucen, Innereien (Herz, Leber, Nieren), fette Fleisch- und Wurstsorten, Hackfleisch
Fisch, Meeresfrüchte magere Fischsorten (Kabeljau, Scholle, Seelachs), Fischfilet Scampi Fischkonserven, Fischsalate, Sardellen, Hering, Aal, Forellenfilet, Muscheln, Krabben, Hummer, Fischstäbchen
Geflügel Huhn, Pute (ohne Haut) Geflügelwurst Gans, Ente
Fett, Öl Distelöl, Weizenkeimöl, Sojaöl, Sonnenblumenöl, Olivenöl, Diätmargarine   Speiseöl, Tafelöl, Pflanzenmargarine mit z.T. gehärteten Fetten, Butter, Schmalz, Speck, Kokosfett
Milch, Käse, Eier entrahmte Milch, Kefir, Dickmilch, Magermilch, Hüttenkäse, Eiweiß halbentrahmte Milch, Joghurt 3,5%, saure Sahne 10%, Käsesorten bis 30% Fett Vollmilch, Sahnequark, Schlag-, Kaffeesahne, Eigelb, Crème Fraiche, Käsesorten über 40% Fett
Gemüse, Salat, Obst frisches Obst, Salat, frisches Gemüse Trockenobst, Avocados, Oliven, Pilze, Spargel, Grünkohl, Spinat Gemüsekonserven
Nüsse Walnüsse, Haselnüsse Pistazien alle übrigen Nußarten
Kartoffeln Salzkartoffeln, Pellkartoffeln, Kartoffelpüree, -klöße   Pommes Frites, frittierte Kartoffeln, Bratkartoffeln, Kartoffelpuffer, -chips
Brot, Gebäck, Nährmittel Vollkornprodukte, dunkles Brot, Weißbrot, Brötchen, Naturreis, Hartweizennudeln fettarmes Hefegebäck Hefegebäck, Blätterteig, Kuchen, Eierteigwaren, Creme- und Sahnetorten
Brotaufstrich Marmelade, Gelee, Honig, Sirup Schoko- oder Nusscreme  
Getränke Wasser, Tee, Kaffee, Gemüsesäfte, naturreine Obstsäfte alkoholische Getränke (Wein, Bier, Sekt), Buttermilch Limonade, Cola, Liköre, Kakaogetränke, "harte" Alkoholika
Süßwaren, Zucker saure Drops, Husten- und Malzbonbons, Süßstoff, Sorbet Pudding aus fettarmer Milch Schokolade, Nougat, Marzipan, Pralinen, Eiscreme

Ihr Arzt hat bei Ihnen erhöhte Blutfettwerte (erhöhtes Cholesterin) festgestellt. Diese sind oft die Ursache für die Entstehung einer Arterienverkalkung (Atherosklerose), die zu koronarer Herzkrankheit, Herzinfarkt oder Schlaganfall führen kann.
Sie können die Behandlung Ihres Arztes durch die Änderung Ihrer Ernährung unterstützen und verstärken. Obige Ernährungstips und folgende Zubereitungshinweise sollen Ihnen hierbei helfen.

Zubereitungshinweise

Je mehr Speisen Sie selbst herstellen, desto besser können Sie Ihre Ernährung beeinflussen:

  • Wählen Sie das richtige Fett (ungesättigte Fettsäuren) wie Distel-, Soja- oder Olivenöl.
  • Bevorzugen Sie eine fettarme Zubereitungsart: Grillen, Dünsten, Kochen im Römertopf, Bratfolie oder auch mit einem Mikrowellenapparat.
  • Genießen Sie Saucen nur in kleinen Mengen und binden Sie diese nicht mit Saucenbinder oder Sahne.
    Tip: Zum Binden einer Sauce eignet sich ganz hervorragend eine gekochte, zerdrückte Kartoffel.
  • Essen Sie möglichst nicht mehr als zwei Eier pro Woche.
    Tip: Eier (Eigelb) können durch cholesterinfreies Eipulver (im Reformhaus erhältlich) zum Kochen und Backen ersetzt werden.

Hängen Sie doch einfach diese Ernährungstipps als "Spickzettel" in Ihre Küche!

Weitere Informationen finden Sie auch unter Aktion niedriges LDL-Cholesterin.

Möchten Sie diese Informationen ausdrucken? Dazu haben wir hier eine PDF-Datei bereitgestellt.

zurück zur Übersicht "Gesund durch den Alltag"


zurück zur StartseiteKontaktImpressum